Fachanwalt - was bedeutet das?

 

Die Voraussetzungen für den Erwerb der Bezeichnung "Fachanwalt" sind in der Fachanwaltsordnung gesetzlich geregelt. Verliehen wird die Bezeichnung "Fachanwalt" durch die zuständige Rechtsanwaltskammer.

 

Die Voraussetzungen sind neben einer mindestens 3-jährigen Tätigkeit als Rechtsanwalt

 

  • nachgewiesene besondere theoretische Kenntnisse
  • nachgewiesene besondere praktische Erfahrungen

 

in dem entsprechenden Rechtsgebiet. Die besonderen theoretischen Kentnnisse werden nachgewiesen durch Absolvierung eines umfangreichen Lehrgangs mit mehreren Abschlussklausuren. Die besonderen praktischen Erfahrungen liegen vor, wenn eine vorgeschriebene Mindestzahl an Fällen (bearbeiteten Mandaten) nachgewiesen wird.

 

Das bedeutet, dass die Bezeichnung "Fachanwalt" eine objektiv vorhandene und geprüfte Qualifikation in dem entsprechendne Rechtsgebiet belegt. Jeder Fachanwalt ist verpflichtet, jährliche Fortbildungen in seinem Rechtsgebiet zu absolvieren und der Rechtsanwaltskammer nachzuweisen.

 

Derzeit verfügen unsere Anwälte über folgende Fachanwaltschaften:

 

Büro Köln

Albin-Köbis-Str. 4 

51147 Köln (Porz-Wahn)

 

Tel.: +49 (0) 2203 - 297 55 70

Fax: +49 (0) 2203 - 297 55 71

Email: mail@wtb-recht.de

 

Büro Bonn

Sebastianstr. 213

53115 Bonn

 

Tel.: +49 (0) 228 - 22 787 952

Fax: +49 (0) 228 - 22 787 798

Email: mail@wtb-recht.de

 

Büro Aachen 

Jakobstraße 127

52064 Aachen

 

Tel.: +49 (0 )241 - 4 63 63 533

Fax: +49 (0) 241 - 4 63 63 534

Email: mail@wtb-recht.de

Telefonische Sprechzeiten:

 

     Mo - Fr.:  08:00 - 18:00 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt